daniel molitor portrait

Praxis für Neurologie

Daniel Molitor

Tätigkeitskatalog

Neben der klinisch-neurologischen Diagnostik sowie der Erhebung der Krankenvorgeschichte (Anamnese) ist in der Neurologie häufig eine apparative Diagnostik unumgänglich.

Folgende technische Diagnostik findet in dieser Praxis regelhaft Anwendung:

  • EEG (Elektroenzephalographie = Ableitung der Hirnströme)
  • ENG (Elektroneurographie = Messung der Nervenleitgeschwindigkeit)
  • EMG (Elektromyographie = Messung der elektrischen Muskelaktivität)
  • SEP (sensibel evozierte Potentiale = Messung sensibler Leitungsbahnen)
  • TCD (transkranielle Dopplersonographie = Ultraschall der Hirngefäße)
  • ECD (extrakranielle Duplex- und Dopplersonographie = Ultraschall der hirnzuführenden Gefäße)
  • Liquorpunktion (Entnahme von Nervenwasser zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken).

Obwohl in dieser Praxis alle Erkrankungen des neurologischen Fachgebietes behandelt werden, haben sich aufgrund persönlicher Interessen sowie infrastruktureller Gegebenheiten einige Behandlungsschwerpunkte ergeben:

  • Diagnostik und Therapie der Multiplen Sklerose
  • Diagnostik und Therapie des Restless Legs Syndroms
  • Botulinumtoxin-Therapie (Botox®) bei Spastiksyndromen, Torticollis (muskulärer Schiefhals) und Blepharospasmus (Blickkrämpfen)
  • Schwindel- und Tinnitusdiagnostik in enger Zusammenarbeit mit der Praxis für HNO-Heilkunde im Hause des Medicenters
  • Periphere Nervenengpassyndrome (Karpaltunnelsyndrom) durch enge Zusammenarbeit mit der Praxis für Chirurgie und Handchirurgie im Hause
 

Zudem besteht die Möglichkeit, wenn medizinisch notwendig, einer stationären Diagnostik und Therapie in der Paulus Privatklinik. Diese Möglichkeit steht Privatpatienten und Patienten mit privater Zusatzversicherung für stationäre Behandlung offen.

 

Telefon +49 (0) 24 21 / 28 03 560
Fax +49 (0) 24 21 / 28 03 579
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!